25.07.17

Die Firma IPMA unterstützt das Projekt "Wolfsburg baut ein Klassenhaus"


Die beiden Geschäftsführer der IPMA, Jean-Guy Passebois und Klaus-Dieter Leis, überreichten jüngst einen Spendenscheck in Höhe von 4.500,-€ zu Gunsten des "Wolfsburger Klassenhauses". Das mittelständische Unternehmen fühlt sich seit der gemeinsamen Spendenrallye "Käfer gegen Ente" unserem Verein in besonderer Weise verbunden. Von der damals erreichten Spendensumme konnten Transportfahrzeuge für den sicheren Schulweg der Kinder angeschafft werden. "Wie wichtig es ist, Menschen in ihrem eigenen Land eine Perspektive zu bieten, zeigt sich heute mehr denn je" sind sich beide Geschäftsführer einig. Deshalb möchten sie gern wieder ihren Teil zum Gelingen unserem aktuellen Projekt beitragen.