21.11.17

VWI spendet 5.400 Euro für den Bau einer Schule in Südafrika


Insgesamt 600 Läufer liefen im September beim elften VWI-Treppenhauslauf die neun Stockwerke im Hochhaus am Rabenberg hinauf. Und haben damit gleichzeitig unter dem Motto „Wolfsburg baut ein Klassenhaus“ den Bau einer Schule in Südafrika unterstützt, so die VWI in einer Pressemitteilung.

Denn die VWI hatte im Vorfeld angekündigt, für jedes gelaufene Stockwerk jeweils einen Euro an den gemeinnützigen Verein BE YOUR OWN HERO e.V. aus Wolfsburg zu spenden. VWI-Geschäftsführer Meno Requardt überreichte am heutigen Montag einen symbolischen Scheck in Höhe von 5.400 Euro an Projektpatin Silke Comberg und Joachim Franz, Vorstandsmitglied von BE YOUR OWN HERO e.V..

„Wir freuen uns, dass wir Joachim Franz und seine Initiative in Südafrika unterstützen können. Die Förderung von Bildungsmaßnahmen und die Finanzierung von Schulprojekten sind wichtige Bausteine, damit Kinder und Jugendliche eine bessere Chance im Leben bekommen.“, sagte Meno Requardt, Sprecher der VWI Geschäftsführung.

Reichenau Mission School – Bildung für alle

Die Reichenau Mission School ist ein Komplex von mehreren Gebäuden, der einst von deutschen Nonnen geschaffen wurde. Hier wird eine Schule für zirka 100 Kinder betrieben. Im Einzugsgebiet der Reichenau Mission School besteht darüber hinaus ein Bedarf für weitere 300 Kinder. „Wir freuen uns, dass so viele Läufer am elften VWI-Treppenhauslauf teilgenommen haben und VWI so den Bau eines modernen und richtungsweisenden Lern- und Ausbildungszentrums unterstützt: Die Reichenau Mission School ist das wichtigste Projekt des BE YOUR OWN HERO e.V. in den nächsten Jahren und wird mit großer Energie vorangetrieben“, sagte Projektpatin Silke Comberg.

Ziel des Projekts ist es, jungen Menschen in der ländlichen Region eine Lebensperspektive aufzuzeigen.